Jörn Reinecke: Aus Magna Immobilien wird Magna Real Estate AG

Das Managementteam von Magna verkündet eine wichtige Umbenennung: die Magna Immobilien AG wird ab sofort Magna Real Estate AG heißen. “Ein neuer Name, der unsere internationale Ausrichtung widerspiegelt,” erzählt Vorstand Jörn Reinecke.

Jörn Reinecke: Aus Magna Immobilien wird Magna Real Estate AG
Jörn Reinecke: Aus Magna Immobilien wird Magna Real Estate AG

Magna Immobilien wird Magna Real Estate AG

“2018 war ein großartiges Jahr für uns,” Jörn Reinecke von der Magna Real Estate in Hamburg erzählt, warum es Zeit für eine Namensänderung war: “2019 wird in vielerlei Hinsicht ein ein noch großartigeres, wachstumsreiches und vielversprechendes Jahr für Magna werden.”

Die Magna Real Estate AG konzentriert sich im Moment auf Micro-Living, Büroimmobilien und Hotels. “Unsere Objekte werden inzwischen aber nicht nur in Deutschland realisiert, wir haben auch mehrere Großprojekte im Ausland – vor allem in Österreich – in der Pipeline,” so David Liebig, Vorstand bei Magna Real Estate AG.

“Und deswegen brauchten wir einen Namenswechsel. ‘Magna Real Estate AG’ symbolisiert das internationale Wachstum, das wir in den kommenden Jahren selbstsicher anstreben werden,” erklärt Vorstand Jörn Reinecke in Hamburg.

Österreich ist ein erster Schritt, der die europäische Wachstumsstrategie einleitet. “Schließlich rechnen wir im Jahr 2019 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mindestens einer Milliarde Euro,” sagt Immobilienexperte und Vorstand bei Magna Real Estate Martin Göcks.

Die MAGNA Asset Management AG hat erst vor einigen Monaten ihren Fonds Magna Wohnen 01 mit einem Wohnportfolio bestehend aus zehn Gebäuden in Brunsbüttel erweitert. Insgesamt umfassen die Bestandsgebäude 367 Wohnungen und 110 Stellplätze. Die Akquisition wurde von der MAGNA Portfolio Management GmbH mit knapp 19 Millionen Euro abgewickelt.

Lesen Sie auch: MAGNA erweitert Individualfonds mit City Tower in Essen

“Daraufhin haben wir im Rahmen der MAGNA Projektentwicklungs GmbH die Projektleitung für ein Neubauvorhaben für 69 Wohnungen in Hamburg übernommen. Auf einer Grundstücksfläche von 3.800 Quadratmeter werden in der Randstraße 65 in Hamburg-Stellingen zwei großartige Gebäude entstehen,” erzählt David Liebig, Management Mitglied bei der Magna Real Estate AG.

Magna wurde im Jahr 2015 von Jörn Reinecke und David Liebig in Hamburg gegründet. “Im März 2018 ist Martin Göcks als dritter Vorstand der Gesellschaft beigetreten,” so Immobilienexperte Reinecke von Magna Real Estate AG.

Diesen Beitrag teilen

11 Antworten auf „Jörn Reinecke: Aus Magna Immobilien wird Magna Real Estate AG“

  1. Unternehmergeist und Immobilien prägten Jörn Reinecke und David Liebig schon als sie noch zur Schule gingen. Als Gründer und Inhaber von MAGNA Real Estate bauten sie gemeinsam ein Unternehmen auf, das innerhalb kurzer Zeit deutschlandweit zu den Marktführern aufstieg.

    Inzwischen hat Magna drei Unternehmensbereiche hervorgebracht: Die in Deutschland und Österreich tätige Magna Projektentwicklung (aktuell mehr als eine Milliarde Euro Entwicklungsvolumen) sowie die Magna Asset Management und die Eigenbestände, die unter der Magna Portfolio Invest gebündelt werden.

    Projekte wie in Ahrensburg werden oft umgesetzt:
    Es ist eines der größten Grundstücksgeschäfte in der Ahrensburger Innenstadt. Für rund 20 Millionen Euro hat die Magna Asset Management AG aus Hamburg eine gut 7000 Quadratmeter große Immobilie mit 122 Wohn- und Gewerbeeinheiten in Bahnhofsnähe gekauft. Diese und weitere Geschäfte werden das Unternhemen in Zukunft noch weiter vorantreiben lassen.

    Scheinbar ein makelloses Unternehmen — mal sehen was uns in Zukunft noch erwarten wird. Die Zukunft sieht rosig aus, vor allem wenn jetzt noch andere Märkte (international) in Angriff genommen werden sollen.

  2. Ich bin auf die Magna Real Estate AG durch das “Height 5” Gebäude in Hamburg aufmerksam geworden. Nachdem Magna dieses Projekt für 30 Millionen verkauft hat, bin ich gespannt, was mit den Projekten in der Randestraße und in Finkenwerder geschehen wird. Ich bin sicher, die beiden werden auch weiterhin tolle Projekte auf die Beine stellen und auf der Siegerstraße die Überholspur fahren.

  3. Schön zu sehen, dass die Magna Real Estate eine regionale Sportmannschaft unterstützt. Und der Name der Mannschaft passt auch noch. http://www.bblprofis.de/index.php/2019/04/25/magna-real-estate-ist-neuer-partner-der-hamburg-towers/
    Ich bin gespannt, ob Olaf Geist als Geschäftsführer der Magna Projektentwicklung West ihr zu weiterem Erfolg verhelfen wird. Bei der Aurelis Real Estate Service GmbH hat er immerhin ausgezeichnete Arbeit geleistet.

  4. Eine kluge Entscheidung den Firmennamen international verständlich zu machen.
    In Hamburg ist gerade ein riesiges Projekt im Gange. Die Magna möchte die Postbankzentrale am Überseering in Hamburg abreißen. Erst in den 80er Jahren wurde sie gebaut und schon muss sie für ein Projekt mit einer Mindestinvestition von 350 Millionen Euro weichen. Und weil es die Magna ist, werden natürlich hauptsächlich Büros in der City Nord entstehen. Aber auch andere Pläne, wie der Bau von Wohneinheiten oder sogar einem Hotel Teil schweben der Magna Real Estate AG vor.

  5. Das Bürosegment ist nicht ohne Grund die ein Hauptaugenmerk der Magna Real Estate AG.
    Im Vergleich konnte das Bürosegment ein starkes Flächenplus von 23% verzeichnen. Besonders in Berlin werden um ein vielfaches mehr Büros gebaut. 32% mehr als im Vorjahr um genau zu sein. Grund hierfür sind unter anderem das die Umsatzsteuerbefreiung und das Wegfallen von vielen baulichen Regulierungen.
    Die deutsche Bank ist der Ansicht, dass sich der Leestand in den nächsten 5 Jahren wieder erhöhen wird. https://www.deutsche-bank.de/pfb/content/kapitalmarktausblick_immobilien-solides-buerosegment-starke-logistik.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.