Die Zukunft: Klimaresistente Gebäude

Der Klimawandel hat eine große Nachfrage nach nachhaltigem und widerstandsfähigem Design und Bauen ausgelöst. Klimaresistentes Design konzentriert sich auf die Gestaltung von Gebäuden, Landschaften, Gemeinden und Regionen, um auf Naturkatastrophen und die Auswirkungen des Klimawandels wie steigende Meeresspiegel, zunehmende Hitzewellen und regionale Dürren zu reagieren. Deswegen sollten sich Investoren in der Zukunft auf intelligente und klimaresistente Gebäude fokussieren.

Die Zukunft: Intelligente und klimaresistente Gebäude
Die Zukunft: Intelligente und klimaresistente Gebäude

Klimaresistente Gebäude

Für Immobilienprofis sorgen klimaresistente Strategien dafür, dass das Kapital nicht versagt. Das Interesse an klimaresistentem Design ist keine Überraschung angesichts der hohen Schäden an Wohn- und Gewerbeimmobilien, die 2017 und 2018 durch Naturkatastrophen verursacht wurden. Verschärft durch die Klimaepidemie werden Naturkatastrophen die Immobilienwerte für unvorbereitete Investoren vernichten. Denn wenn nicht in klimaresistente Gebäude und Strategien investiert wird, können Immobilien veralten und illiquide werden.

“Als früher Investor in die nachhaltige Gestaltung meiner eigenen Immobilien stimme ich zu, dass klimabeständige Prinzipien notwendig sind, um die Sicherheit und Stärke zukünftiger Investitionen zu gewährleisten,” sagt Immobilienexperte und Vorstand bei Magna Real Estate AG Martin Göcks.

Auch interessant: „Northern Metropoles“ wird an BERENBERG Fonds veräußert

“Um das Klimarisiko zu minimieren, finden Sie hier einige Strategien, mit denen Immobilienprofis sicherstellen können, dass ihre Immobilien den Test der Zeit bestehen,” erklärt Vorstand Jörn Reinecke von Magna Real Estate AG in Hamburg.

Überprüfung auf risikobehaftete Eigenschaften

Die Investoren beginnen zu untersuchen, wie sie Strategien zur Klimaverminderung einführen können, indem sie Kaimauern einbeziehen, die Höhe erhöhen und zusätzliche Kühlsysteme in ihre bestehenden Objekte integrieren, um das Risiko von Verlusten und größeren Betriebsunterbrechungen zu verringern. “In Hochrisikomärkten lohnt es sich, für diese Art von Resilienzaufwendungen während Ihres Due Diligence-Prozesses zu planen,” erzählt David Liebig, Vorstand der Magna Real Estate AG.

Wie risikoreich ist Ihr Markt? Einige Unternehmen haben Instrumente zur Bewältigung von Umweltrisiken eingesetzt, um einen Klimawandel-Risikoindex zu erstellen, der diese Frage beantwortet. Häufig berücksichtigen solche Modelle die Fähigkeit der Immobilienbesitzer, diese Risiken zu managen, und die Fähigkeit des Landes, mit der Erholung umzugehen. Der Verbundbereich wird von niedrig bis extrem bewertet. 

In zunehmendem Maße deuten Umwelt-, Sozial- oder Nachhaltigkeitsindizien darauf hin, dass sie eine differenziertere Betrachtung von Immobilienwerten und Klimarisiken erfordern. 

Diesen Beitrag teilen

Eine Antwort auf „Die Zukunft: Klimaresistente Gebäude“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.